Natürliche Geburt

Möglichkeiten der Entbindung

Welche Möglichkeiten habe ich?

Jede Frau hat einen eigenen Weg, mit ihrer Schwangerschaft umzugehen. Genauso hat jede werdende Mutter ihren persönlichen Wunsch, was die Geburt ihres Babys angeht. Insbesondere bei der ersten Schwangerschaft sind sich viele Frauen nicht sicher, welche Art von Geburt für sie die richtige ist. Hier wirst du Antworten auf diese Fragen finden und anhand derer fällt dir deine persönliche Entscheidung vielleicht etwas leichter.

Inhaltsverzeichnis

Die natürliche Geburt

Die natürliche Geburt, welche auch als „spontane Geburt“ bezeichnet wird, findet in einem Bett, an einem Seil, auf einem speziell für die Geburt bestimmten Hocker oder einfach auf allen Vieren statt. Die Möglichkeiten sind zahlreich und sehr vielseitig. Viele Schwangere sind von dieser Option überzeugt, da sie hier einfach die für sich angenehmste Position finden können oder einfach eine eigene Geburtsposition während der Geburt „erfinden“. Die natürliche Geburt ist für gewöhnlich die unkomplizierteste Geburtsform. Es ist möglich, dass die Gebärende falls nötig Schmerzmittel erhält. Dies besänftigt viele Frauen, da sie so bei vollem Bewusstsein die Geburt ihres Kindes miterlebt, aber im schlimmsten Fall etwas gegen die Schmerzen getan werden kann. Außerdem kann die Geburt bei Bedarf mit einer Saugglocke oder einer Geburtszange unterstützt werden. Die Möglichkeit der natürlichen Geburt sollte nicht gewählt werden, wenn die Frau Mehrlinge erwartet, es sich um eine Frühgeburt handelt oder sich das Baby in Steißlage im Bauch befindet. In diesen Fällen ist ein Kaiserschnitt oft ratsamer.

Die Wassergeburt

Die Wassergeburt findet in einer speziell hierfür vorgesehenen Wanne im Wasser statt. Prinzipiell kann jede Frau ihr Baby per Wassergeburt zur Welt bringen. Es gibt nur ein sehr geringes Gesundheitsrisiko sowohl für die Mutter als auch für das Kind. Vorausgesetzt ist jedoch, dass das gewählte Krankenhaus über eine Geburtswanne verfügt und die Schwangerschaft unauffällig war. Sogar Frauen, welche vorher bereits mehrere Male per Kaiserschnitt entbunden haben, gebären später ohne Komplikationen durch eine Wassergeburt. Risiko- oder Frühgeburten sollten keinesfalls im Wasser geboren werden. Es gibt jedoch auch Kliniken, welche sich auf Mehrlings- und Steißlagengeburten im Wasser spezialisiert haben. Eine Wassergeburt ist jedoch ebenfalls ausgeschlossen, sollte es Infektionen während der Schwangerschaft gegeben haben oder sollten Auffälligkeiten wie Fieber, Nieren- oder Herzerkrankungen festgestellt worden sein. Hat die werdende Mutter bereits eine Peridural- oder Spinalanästhesie erhalten, ist eine Wassergeburt ebenfalls nicht mehr möglich.

Kaiserschnitt

Beim Kaiserschnitt handelt es sich um die umstrittenste Art der Geburt. Insbesondere Mütter, die auf Wunsch einen Kaiserschnitt erhalten und nicht aus medizinischer Notwendigkeit, stehen oft hart in der Kritik. Der Kaiserschnitt ist die sinnvollste Art der Geburt, wenn eine Frau Mehrlinge erwartet, sich das Baby in Steißlage befindet, eine vorgelagerte Plazenta den natürlichen Geburtsweg blockiert oder das Baby zu schwach oder zu groß ist. Eventuelle Erkrankungen der Mutter können ebenfalls ein Argument für einen Kaiserschnitt sein. In all diesen Fällen ist ein Kaiserschnitt der sicherste Weg für eine risikoarme Geburt. Die Gebärende ist dabei die ganze Zeit bei Bewusstsein und kann so die Geburt ihres Kindes aktiv und völlig schmerzfrei miterleben.

Sanfte Geburt mit Hypnose

Mit diesem Kurs kann es auch dir gelingen eine sanfte, entspannte und nahezu schmerzfreie Geburt zu erreichen, denn vieles, was man sich vorstellt, geschieht genauso, wie man es sich vorstellt.

Hypnosis-Babys sanfte Geburt mit Hypnose

Dieser Kurs besteht aus 10 Audiodateien, und 26 kurzen Videos mit einer Spielzeit von über 3.5 Stunden.
Inhaltsverzeichnis

Wo bekomme ich mein Kind

Locker erzählt, ohne erhobenen Zeigefinger, mit Schweiß, Blut und Humor nimmt Janina Baier dich mit auf den Weg vom ersten bis zum vierten Kind. Vom vorzeitigen Kaiserschnitt über eine ambulante Geburt im Krankenhaus zu einer Geburt im Geburtshaus und einer Hausgeburt.

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Das könnte dich interessieren…

Hypnobirthing

Geburtsvorbereitung

Must-Haves für die Klinik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code